Archives

April 2014

Endspurt beim Trickfilmfest in Stuttgart: Heute um 23 Uhr findet im Gloria-Kino die Anime-Kultnacht statt, bei der der Anime „Ghost in the Shell – Stand Alone Complex: Solid State Society“ seine Deutschlandpremiere feiert. Der Film wird in seiner japanischen Originalversion mit deutschen Untertiteln gezeigt.

GITS_S.A.C_SSS_720_04

Am darauf folgenden Tag wird der Gewinner der „Cartoons for Teens“-Reihe präsentiert, für den Toxic Sushi und Kazé Anime den Preis gestiftet haben.

 

In Japan stehen so genannte Pop-Idols, hübsche Mädchen, die eigentlich nichts können, außer gut aussehen, hoch im Kurs. Nun kam ein Plattenlabel auf eine nahe liegende Idee: Es schickt eine Sex-Puppe aus Silikon, genannt Silicon Maru, ins Rennen um die Gunst der Pop-Fans. Silicon Maru hatte zuvor als „Darstellerin“ in der Soap „Lovetopia“ von sich reden machen, in der größtenteils Sex-Dolls als Darsteller in Erscheinung traten. Man darf gespannt sein, wie sich die Karriere der hübschen Puppe entwickelt.

 

Nissin, der Hersteller des auch hierzulande erhältlichen Cup Noodle-Snacks, hat in Japan ein neues Produkt eingeführt, den Cup Rice-Snack. Und der wird mit einem Clip beworben, der sich vor allem an junge Leute richtet und ihnen klar macht, wie einfach sich das Gericht zubereiten lässt: Packung öffnen, Wasser reinschütten und in der Mikrowelle erwärmen. Guten Appetit!

 

Andere Länder, andere Sitten. In Thailand wird Neujahr Mitte April gefeiert und vom Songkran-Fest begleitet. Dabei läuft man durch die Straßen und beschießt oder begießt sich dabei mit Wasser. Na dann, Prost Neujahr, Thailand!

 

In Indien sorgt derzeit ein Video für Furore, in dem es um, vornehm ausgedrückt, Poo geht. Das Besondere daran: Das Video wurde von der UNICEF produziert und wer sich nun fragt, was die UNICEF mit eben diesem Thema zu tun hat, dem sei gesagt, dass der Clip Teil einer Kampagne für bessere Toiletten-Hygiene ist, die in Indien keinesfalls selbstverständlich ist.

Ab sofort präsentiert Nipponart auf Clipfish zwei Top-Animes der Frühlings-Saison im Simulcast. Jeden Montagabend könnt Ihr nun auf der Video-Plattform Clipfish, nur wenige Tage nach der Ausstrahlung im japanischen Fernsehen, kostenlos und legal im Videostream „Chaika, die Sargprinzessin“ (OT Hitsugi no Chaika) und „Dai-Shogun – Der große Wandel“ (Fuun Isshin Daishogun) schauen – aufgrund der Kürze der Zeit im japanischen Original mit deutschen Untertiteln. Heute startet jeweils die erste Episode der beiden Serien. Hier geht’s direkt zu den Serien:

Chaika, die Sargprinzessin

Chaika

Dai-Shogun – Der große Wandel

Dai_Shogun

Unsere Headline mag ein wenig in die Irre führen, denn die guten alten Sega-Konsolen „Dreamcast“, „Saturn“, Mega Drive“ und „Game Gear“ gehen keineswegs wieder in Produktion. Vielmehr hat Sega einen Anime angekündigt, in dem die einzelnen Konsolen in Gestalt von bezaubernden Girls – den Sega Hard Girls – Abenteuer in bester „Sailor Moon“-Manier erleben. Dabei tragen die Girls nicht nur die Symbole der jeweiligen Konsole als Schmuck, sie sind auch an erfolgreiche Charaktere der jeweiligen Hardware-Generation angelehnt und tragen deren spezielle Charakterzüge. So wurde das Mädchen Dreamcast beispielsweise an Ulala aus „Space Channel 5“ angelehnt und stammt aus eher armen Verhältnissen, da sich die Konsole schlecht verkaufte. Noch gibt es keinen offiziellen Ausstrahlungstermin der Serie, wir halten Euch auf dem Laufenden!

sg-2

sg-1

 

 

 

Die Olympischen Spiele des Jahres 2020 werden in Tokio ausgetragen und die bekannte Roboterkatze Doraemon wird beim Event als spezieller Botschafter fungieren. Dies sind Tatsachen. Tatsache ist aber auch, dass Katsuhiro Otomos Manga „Akira“ bereits 1982 vorhersagte, dass die Spiele 2020 in Tokio stattfinden. Aus diesen beiden Szenarien hat der Animationskünstler Aleix Pitarch einen kurzen Crossover-Trailer geschaffen, der beide Universen miteinander verschmelzt.

 

In Japan sorgt derzeit ein Werbespot für Furore, in dem junge indische Nachwuchstalente in bester Bollywood-Tradition bekannte japanische Reiskekse bewerben. Star des Spots ist der achtjährige Akshat Singh, der in der Show „India’s got Talent“ entdeckt wurde und sogar schon in amerikanischen TV-Shows aufgetreten ist.

 

Wie jedes Jahr zum 1. April hat sich Google auch diesmal wieder einen ganz besonderen Gag einfallen lassen, der diesmal sogar mit einem kleinen Spiel verbunden ist: Auf Google-Maps kann man – nur heute und nur auf mit iOS und Android betriebenen Geräten – Pokémon fangen! Wie Google Vizepräsident Brian McClendon im Video erklärt, wurde die Challenge ins Leben gerufen, um der Welt besten Pokémon-Trainer zu finden! Seid dabei!

2012 copyright by TOXIC SUSHI