Archives

Oktober 2015

 

Wer noch ein passendes Weihnachtsgeschenk für einen „Star Wars“-Fan sucht und zudem zu viel Geld hat, dem sei der fernlenkbare R2-D2-Kühlschrank empfohlen, der nicht nur alle akustischen und visuellen Signale des Originals imitieren kann, sondern zugleich auch noch eine Kühlschrank-Funktion liefert. Wer also zu faul ist, für jedes Bier erneut zum Kühlschrank zu laufen, der kann sich nun sein Trinken auf Rädern liefern lassen.  Ganz billig ist die rollende Geldverschwendung aber nicht, Interessierte müssen ca. 9000 Dollar investieren. Der Kühlrobot kann hier bestellt werden.

 

Mit Cosplayern haben wir es hier bei Toxic Sushi in der Regel nicht so, aber dieses Raiden-Cosplay der Japanerin Masazi hat uns dann doch beeindruckt und lässt erahnen, wie ein „Metal Gear Solid“-Live-Action-Movie aussehen könnte. Groovy.

Im November eröffnet in Osakas Expo ’70 Commemorative Park ein Original-Pokémon-Trainingscenter wie man es aus den Spielen kennt. In diversen Sektionen des Centers werden Kinder, aber auch Erwachsene die Möglichkeit haben, mit unterschiedlichen Pokémon zu trainieren, diese herauszufordern und sich nützlich Tipps zu holen. Das Ganze ist natürlich mehr ein Vergnügungspark als ein wirkliches Trainingscenter, aber die hoch technisierte Einrichtung, die vielfältigen Touch- und 3D-Screens vermitteln Groß und Klein den Eindruck eines echten High-Tech-Centers. 

 

pg-8

 

Die 84 im Bandnamen steht für das Durchschnittsalter der reifen Damen, die uns hier eine stimmungsvolle Mixtur aus traditioneller Min’You-Musik und mordernem Idol-Pop darbieten. Das Instrument, das zu Beginn des Songs zu hören ist, ist übrigens ein traditionelles Saiteninstrument aus Okinawa.

 

Am 7. November tritt ein neuer japanischer Hochgeschwindigkeitszug, in Japan Shinkansen genannt, seinen Dienst an. Dabei handelt es sich allerdings um keinen gewöhnlichen Zug, sondern vielmehr um einen komplett im Design der Eva Unit-01 aus dem Anime „Neon Genesis Evangelion“ gestalteten Zug. Und dies nicht nur von außen, sondern auch von innen. Highlight des Zuges ist das Cockpit der Unit-01, das einen gesamten Wagen des Zuges einnimmt und pro Fahrt einem per Los bestimmten Passagier die Gelegenheit bietet, darin Platz zu nehmen.

 

Die Tage werden wieder kürzer – und auch kälter. Da kommt der Trailer zu dem im kommenden Jahr erscheinenden Spiel „Dead or Alive: Xtreme 3“ gerade recht. Beim Anblick der heißen Beach-Babes wird einem doch gleich wärmer ums Herz. Das Spiel wird im Februar zunächst in Japan unter den Titeln „Dead or Alive: Xtreme 3 Fortune“ für die PS4 und „Dead or Alive: Xtreme 3 Venus“ für die PS Vita erscheinen.

Ende Oktober findet in Japan die Tokyo Motor Show statt, bei der Auto-Hersteller Toyota den Toyota S-FR präsentieren wird. Dabei handelt es sich um einen Konzeptwagen, bei dem der Hersteller sich offensichtlich von Pokémon Pikachu hat inspirieren lassen. Zwar gibt es bislang kein offizielles Statement von Toyota, aber die Ähnlichkeit zu Pikachu ist nicht übersehbar. Das 130 PS starke Mini-Sportscar soll – falls es denn in Produktion gehen sollte – für ca. 10.000 Euro erhältlich sein. Eine mögliche Serien-Produktion ist allerdings nicht vor 2018 zu erwarten.

pikagif1

 

Kennt Ihr das auch? Ihr seid stinksauer auf jemanden und würdet ihm am liebsten ein gepflegtes Hadoken in die Fratze ballern? So wie Ryu und Ken in „Street Fighter“? Dieser Wunsch kann ab Dezember in Erfüllung gehen, dann nämlich kommt der energiegeladene Special-Move aus der Fighting-Game-Reihe als Plüsch-Kissen auf den Markt. Das 30 Zentimeter lange Kissen ist ab Dezember für 25 Dollar erhältlich.

 

 

 

Der japanische Elektronik-Hersteller SHARP bringt 2016 ein Handy in Form eines Mini-Roboters auf den Markt. Und der liefert neben den herkömmlichen Smart-Phone-Funktionen allerlei zusätzliche Features. Beispielsweise macht er seinen Besitzer mit lauten Rufen darauf aufmerksam, dass ein Anruf eingegangen ist, dient als freundlicher Weckdienst und hat sogar eine Beamer-Funktion. Ob es allerdings nicht etwas albern wirkt, sich einen 20 Zentimeter großen Roboter beim Telefonieren ans Ohr zu halten, muss wohl jeder selbst für sich entscheiden.

 

 

Die beiden amerikanischen YouTuber Nigahiga haben unter dem Motto „DragonHandBall Z“ einen illustren „DragonBall“-Fight der etwas anderen Art geschaffen. Lasst Euch überraschen.

 

 

2012 copyright by TOXIC SUSHI