Ab heute ist das erste Volume der kultigen Sci-Fi-Action-Serie „Dimension W“ inklusive Sammelschuber, 16-seitigem Booklet, Produktionstagebuch, Leseprobe des Mangas, Artcards und Pin erhältlich! Mit „Dimension W“ ist den Produktionsschmieden 3Hz und Orange Co. eine beeindruckende Mixtur aus packender, actionreichen Handlung, die Fans von „Blade Runner“, „Solty Rei“ und Co. begeistern dürfte, und finsterer Dystopie, wie wir sie aus „Ghost in the Shell“ kennen, gelungen. Mehr zur Anime-Reihe lest ihr in der kommenden Toxic-Sushi-Ausgabe.

 

 

 

Mitte Februar erscheint im Hause Bandai Namco ein Prügelspiel für PS4 und Xbox One, auf das Anime- und Manga-Fans bereits sehnsüchtig warten dürften: Das Game präsentiert mehr als 20 Charaktere aus Mangas, die regelmäßig im wöchentlich erscheinenden Shonen-Jump-Magazin vertreten sind. Dabei sind Charaktere aus „DragonBall“, „One Piece“, „Naruto“, „Yu-Gi-Oh!“, „Fist of the North Star“, „Hunter x Hunter“, „Bleach“ und anderen Serien, zudem ist Light Und Ryuk aus „Death Note im Story-Modus vertreten.

 

Die japanische All-Girl-Band Lovebites befindet sich gerade auf einer Mini-Eurotour und absolviert dabei auch zwei Auftritte in Deutschland. Sehen könnt ihr die Girls am 16. November im Hamburger Club Logo und am 19. November im Colos-Saal in Aschaffenburg.  Ein Interview mit der Band lest ihr in der nächsten Toxic-Sushi-Ausgabe, die ab 20. November erhältlich ist.

 

 

Lange haben Fans warten müssen, hier nun gibt es endlich den ersten Trailer zum Life-Action-Film „Detective Pikachu“. Der Film soll Mitte nächsten Jahres weltweit in die Kinos kommen, einen genauen Startermin gibt es noch nicht. Im Original wird Pikachu von Ryan Reynolds gesprochen, man darf gespannt sein, wer die deutsche Stimme liefern wird. Im Film muss Detektiv Pikachu das Verschwinden seines Partners aufklären, behilflich ist ihm dabei der Sohn der Sohn des Verschwundenen.

 

 

Willkommen in Dark Meat City, einer dreckigen Mega-Metropole in Sunny California, in der Streetgangs, Kakerlaken und Taugenichtse das Stadtbild prägen. Einer von ihnen ist der junge Pizzabote Angelo, der plötzlich ins Visier mysteriöser Männer in Schwarz gerät … „Mutafukaz“ basiert auf einer fünfteiligen Comic-Reihe aus der Feder des französischen Autors und Illustrators Guillaume Renard, kurz Run, die in den Jahren 2008 bis 2015 erschien und sich ob ihrer schrägen Charaktere und ihrer ungewöhnlichen Optik großer Beliebtheit erfreute. Unter Mitwirkung des französischen Animationsstudios Anakama (u.a. „Dofus“-Reihe) und der japanischen Produktionsschmiede Studio4°C (u.a. „Tekkon Kinkreet“) entstand schließlich der vorliegende 94-minütige Animationsfilm, der den Zuschauer mit einem hippen Soundtrack, seiner gechillten Atmosphäre und seinen einzigartigen Protagonisten in seinen Bann zieht. Wer auf durchgeknallte und vor allem visuell eindrucksvolle Animes wie „FLCL“, Tekkon Kinkreet“ oder „Space Dandy“ steht, der sollte sich diese optische und akustische Attacke auf die Sinne nicht entgehen lassen! Peppermint anime bringt „Mutafukaz“ am 25. und 28. Oktober in ausgewählte deutsche Kinos. Nähere Infos zu den genauen Spielorten fndet Ihr hier!

 

Ab heute auf DVD und Blu-ray erhältlich ist die komplette erste Staffel der kultigen Action-Serie „Drifters“! Mit dieser schuf „Hellsing“-Autor Kouta Hirano 2009 eine Manga-Reihe, die 2016 als 12-teiliger Anime adaptiert wurde und nun fürs Heimkino erscheint. Die Geschichte lässt dabei Stilmerkmale erkennen, die sich auch in „Hellsing“ wiederfinden, allen voran die spektakulären und äußerst brutalen Kampfsequenzen sowie die Verknüpfung der Story mit skurrilen Mythologien. Fans von „Hellsing“, „Berserk“ und „Attack on Titan“ kommen an dieser grandiosen Serie nicht vorbei!

 

Der japanische Comedian Pikotaro hat sich mit einem neuen Song zurückgemeldet. Nach seinem viralen YouTube-Hit „PPAP“ („Pen-Pineapple-Apple-Pen“) aus dem Jahre 2016 legt er nun den nicht minder sinnfreien Song „Can you see? I’m Sushi“ nach, der bereits in die japanischen Charts eingestiegen ist.

 

„Mary und die Blume der Hexen“ ist der erste Spielfilm des vom ehemaligen Ghibli-Produzenten Yoshiaki Nishimura gegründeten Studio Ponoc. Und der wartet gleich mit einem prominenten Regisseur auf: Hiromasa Yonebayashi hatte zuvor den letzten Ghibli-Film „Erinnerungen an Marnie“ inszeniert.

Erzählt wird die Geschichte der kleinen Mary Smith, die just in ein neues Städtchen gezogen ist und dort einer ungewöhnlichen Pflanze begegnet, die im Schatten einen Baumrinde blüht. Als Mary eine der knospenartigen Blüten berührt, erscheint auf ihrer Hand ein Symbol, das kurze Zeit später einen alten Besen zum Leben erwachen lässt, der das Mädchen zu einem weit über den Wolken liegenden Ort entführt … einer Hexen-Akademie!

Peppermint bringt den Film am 13. und 16. September in ausgewählte Kinos, mehr Infos zum Kinostart findet Ihr hier.

Der Online-Shop Moluna.de dürfte Toxic-Sushi-Lesern mittlerweile ein Begriff sein, hält er doch ein umfassendes Angebot von über 4,3 Millionen Artikeln bereit, darunter auch ein reichhaltiges Sortiment an Mangas, Animes und Anime-Games. Ab sofort werden Besucher des Anime-Bereichs von Moluna.de übrigens vom zuckersüßen Charakter Luna willkommen geheißen, der von Zeichner Rian Trost geschaffen wurde und fortan als Maskottchen für Moluna dient. Schaut doch mal auf der Website vorbei und sagt Luna Hallo!

Nachdem wir mit Ausgabe 25 ein kleines Jubiläum feiern konnten, beginnt mit dem vorliegenden Heft der Countdown für Ausgabe 50. Und den begehen wir gewohnt toxisch: Mit „And you thought there is never a Girl online?“ widmen wir uns einem brandheißen Anime aus dem Hause Nipponart, der derzeit gratis auf Watchbox.de gestreamt werden kann. Darüber hinaus sorgen coole Animes wie „Drifters“, „Mutafukaz“, „Dimension W“ und „Mary und die Blume der Hexen“ für Abkühlung in den heißen Sommertagen. Mit „Gantz“ und „20th Century Boys“ feiern zwei Manga-Klassiker ihre Wiederveröffentlichung als Perfect Editions, während „Ryuko“ aus dem Hause Carlsen Manga seine Deutschlandpremiere feiert. Gametechnisch liefern der brandneue „Harvest Moon“-Titel „Licht der Hoffnung“ und das aufwendige Remake „Yakuza Kiwami 2“ Zuflucht vor der Hitze. Unser Realfilmtipp ist diesmal „Pacific Rim: Uprising“ und last but not least stellen wir Euch in dieser Ausgabe die japanische Industrialcoreband Crossfaith vor, die mit „Ex_Machina“ gerade ihr neues Album veröffentlicht hat und sich im September und Oktober auf Deutschlandtour begibt. Wer schon mal einen Blick ins Heft werfen möchte, der kann dies hier in der Digitalausgabe des Magazins tun.

2012 copyright by TOXIC SUSHI