Weihnachtsshopping bei Moluna.de

Weihnachtszeit, Geschenkezeit. Wer sich fürs bevorstehende Fest in punkto Präsente noch inspirieren lassen möchte, dem sei der Online-Shop Moluna.de empfohlen, der ein umfassendes Angebot von über drei Millionen Artikeln bereithält, das neben Büchern, Musik, Filmen, Spielwaren und Games auch ein reichhaltiges Sortiment an Mangas und Animes zu bieten hat. Besucher können gezielt nach Genres, Labels und natürlich nach Titeln suchen und sich so den günstigsten Preis sichern. Bücher und Mangas werden portofrei verschickt, Animes zum günstigen Kurs von nur 2,95 Euro. Einen aktuellen Geschenktipp stellt beispielsweise das über 650 Seiten starke Buch „100 Manga Artists“, das 100 japanische Künstler und ihr Werk präsentiert – und das für nur 15 Euro inklusive Porto. Schaut doch mal vorbei bei Moluna.de und überzeugt Euch selbst vom riesigen Angebot! Hier geht’s direkt zur Website!

Jump-Force-Trailer!

Mitte Februar erscheint im Hause Bandai Namco ein Prügelspiel für PS4 und Xbox One, auf das Anime- und Manga-Fans bereits sehnsüchtig warten dürften: Das Game präsentiert mehr als 20 Charaktere aus Mangas, die regelmäßig im wöchentlich erscheinenden Shonen-Jump-Magazin vertreten sind. Dabei sind Charaktere aus „DragonBall“, „One Piece“, „Naruto“, „Yu-Gi-Oh!“, „Fist of the North Star“, „Hunter x Hunter“, „Bleach“ und anderen Serien, zudem ist Light Und Ryuk aus „Death Note im Story-Modus vertreten.

Der Toxic-Sushi-Shop-Tipp: Moluna.de

Der Online-Shop Moluna.de dürfte Toxic-Sushi-Lesern mittlerweile ein Begriff sein, hält er doch ein umfassendes Angebot von über 4,3 Millionen Artikeln bereit, darunter auch ein reichhaltiges Sortiment an Mangas, Animes und Anime-Games. Ab sofort werden Besucher des Anime-Bereichs von Moluna.de übrigens vom zuckersüßen Charakter Luna willkommen geheißen, der von Zeichner Rian Trost geschaffen wurde und fortan als Maskottchen für Moluna dient. Schaut doch mal auf der Website vorbei und sagt Luna Hallo!

gantz 01 perfect edition – ab sofort im handel!

Der Manga zum Thema „Gantz“ erschien bereits in den Jahren 2003/2004 im Hause Planet Manga, wurde aber nach nur fünf (von 37) Bänden wieder eingestellt. Nun wagt das neue Manga Label Manga Cult einen neuen Anlauf und veröffentlicht alle 37 Originalbände im Rahmen der „Gantz Perfect Edition“! „Gantz“ erzählt die Geschichte des 16-jährigen Schülers Kei, der gemeinsam mit seinem Freund Masaru Opfer eines tödlichen Unfalls in der U-Bahn wird. Doch die beiden sind nicht tot, sondern finden sich Sekunden später mit einigen anderen Personen, die ebenfalls gerade Opfer von Unfällen, Morden oder Selbstmorden wurden,  in einem Raum mit „Gantz“, einer große schwarze Kugel wieder, auf deren Oberfläche plötzlich Worte: „Euer Leben ist beendet. Ich bestimme, wie ihr euer neues Leben führt.“, zu lesen sind … Wer die Ursprünge des Franchise erleben will, für den stellt die Perfect Edition das innovativen Sci-Fi-Werkes eine Pflichtanschaffung dar. „Gantz“ kann ohne Zweifel neben „Akira“ und „Ghost in the Shell“ zu den ganz großen Klassiker des japanischen Sci-Fi-Genres gezählt werden.

Neue Mangas von Carlsen!

Seit heute sind zwei neue Mangas aus dem Hause Carlsen Manga! erhältlich: Zum einen ist der zweite Band der Serie „Focus 10“ erschienen, die aus der Feder der deutschen Mangaka Martina Peters stammt. Die Geschichte erzählt von den Geschwistern Adrian und Ada, die nachts von unheimlichen Kreaturen heimgesucht werden. Als zweite Neuheit präsentiert Carlsen Manga! den dritten Band der japanischen Reihe „Die Walkinder“. Das Manga liefert eine fantastische Geschichte um ein Volk, das auf einer schwimmenden Insel – genannt Sandwal – durch ein gigantisches Sandmeer treibt. Chakura ist Teil dieser Gemeinschaft und hat noch nie andere Menschen als die Bewohner seiner Insel gesehen. Doch dann treibt der Sandwal auf einer ähnlich große schwimmende Insel zu,  wo Chakura einem Mädchen begegnet, das sein Leben verändern soll … Ob Mystery und Horror („Focus 10“) oder Abenteuer und Fantasy („Die Walkinder“) – Mangafans kommen bei beiden Serien voll und ganz auf ihre Kosten!

   

der toxic-sushi-manga-tipp: the promised neverland 2

Ab sofort ist der zweite Band der fantastischen Manga-Reihe „The Promised Neverland“ aus dem Hause Carlsen Manga! erhältlich. Emma, Norman und Ray sind Waisen, die bereits ihr gesamtes Leben im Grace Field House, einem luxuriösen Kinderheim, verbracht haben. Das Leben dort ist paradiesisch, die Kinder genießen den besten Komfort, hervorragendes Essen und können sich auf dem riesigen, blühenden Areal des Heims vollends austoben. Etwas seltsam kommt es den dreien dennoch vor, dass es ihnen streng verboten ist, das Gelände zu verlassen und dass sie von den älteren Kindern, die das Heim eines Tages verlassen haben, nie wieder etwas gehört haben. Durch Zufall finden die Freunde schließlich heraus, welches Geheimnis sich jenseits der Heimmauern verbirgt … „The Promised Neverland“ ist eine spannende Mischung aus Adventure, Thriller und Mystery und sei daher jedem Mangafan ans Herz gelegt!

Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: Fire Punch

„Fire Punch“ aus dem Hause Kazé ist ein ungewöhnlicher Manga, der so gar nicht den gängigen Klischees des Genres entsprechen will. Die Geschichte entführt in eine Welt nach der Eiszeit, in der jegliche Moral und Menschlichkeit verloren gegangen scheint. In dieser Welt halten die privilegierten Stadtbewohner die niederen Dorfbewohner als Sklaven, die für sie unaussprechliche Dinge tun müssen. Doch Agni, ein Mutant mit besonderen Fähigkeiten, dessen Dorf von Soldaten niedergebrannt wurde, lehnt sich gegen das System auf und fordert Rache für das, was ihm und seiner Schwester angetan wurde … „Fire Punch“ schildert eine finstere, nachdenkliche machende Schreckensvision, die packender und gewalttätiger nicht hätte inszeniert werden können. Der erste Band der insgesamt achtteiligen Reihe ist ab sofort erhältlich.

Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: Green Worldz

Ab sofort erhältlich ist der erste Band der insgesamt achtteiligen Manga-Reihe „Green Worldz“ aus dem Hause MangaCult! Der actionreiche Endzeit/Survival-Horror-Manga rückt den jungen  Akira Urabe in den Mittelpunkt, der gerade mit der Bahn auf dem Weg zu seiner Mutter ist, als das Chaos losbricht: Der Strom fällt aus und die Bahn bleibt stehen, sodass alle Passagiere gezwungen sind, zum Bahnhof zu laufen. Doch auch hier gibt es keinen Strom mehr und zudem tummeln sich diverse verletzte Menschen in der unterirdischen Bahnhofsstation. Als Akira sich an die Oberfläche begibt, traut er seinen Augen nicht, denn unzählige grauenvolle Pflanzenwesen tummeln sich in der Stadt und verschlingen die Menschen …

„Green Worldz“ ist ein rasanter Horror-Action-Manga, der besonders Freunden von Werken wie „Shinigami x Doctor“, „Dolly Kill Kill“ und „Resident Evil“ gefallen dürfte. Mehr zu „Green Worldz“ lest ihr in der nächsten Ausgabe von TOXIC SUSHI.

Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: Anonymous Noise

Ab heute ist der dritte Band der Manga-Reihe „Anonymous Noise“ erhältlich, der die Geschichte des Mädchens Nino erzählt, das heimlich in ihren Nachbarn und besten Freund Momo verliebt ist. Als der Junge eines Tages mit seinen Eltern wegzieht, ist Nino am Boden zerstört. Dies ändert sich erst, als sie am Strand Yuzu kennenlernt, einen Jungen, der Noten in den Sand schreibt und Nino dazu bringt, diese zu singen. Von diesem Moment an blüht das Mädchen wieder auf und trifft sich immer öfter mit Yuzu, der ihr stets neue Noten liefert und sich in Nino verliebt. Als er jedoch merkt, dass seine Angebetete noch immer für Momo schwärmt, bricht er die Beziehung ab. Zeitsprung. Einige Jahre später besucht Nino die High School und hört bei einer Schulparty eine Band, die just die Lieder spielt, die Yuzu ihr beibrachte. Damit nicht genug, hört sie plötzlich auch Momos Stimme – sollten die beiden Jungs ebenfalls ihre High School besuchen? Und für wen wird sich Nino entscheiden? „Anonymous Noise“ ist ein wunderschönes Liebesdrama, das auch Comedy- und Slice-of-Life-Elemente nicht vermissen lässt. Starke Charaktere, eine gehörige Portion Rock’n’Roll und knisternde Romanzen machen „Anonymous Noise“ zum Toxic-Sushi-Manga-Tipp des Monats!

Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: Say „I Love You“!

Ab heute ist der dritte Band der Highschool-Romance-Reihe „Say „I love You“!“ erhältlich. Im Mittelpunkt des Mangas steht Mei, die eine Außenseiterin an ihrer Schule ist, wenig Freunde hat und nicht selten von ihren Mitschülern verspottet wird. Auch die hippen Freunde des Mädchenschwarms Yamato lassen kein gutes Haar an ihr, was allerdings das Interesse von Yamato an Mei weckt. Eine erste Begegnung mit ihr verläuft allerdings schmerzhaft, denn Mei tritt dem Jungen versehentlich volle Kanne gegen die Birne. Doch weder Mei, noch Yamato können dieses erste Zusammentreffen vergessen und so erwacht denn zwischen den beiden ein zunächst zartes Pflänzchen der Liebe, das aber schnell wächst. „Say „I love you“!“ liefert eine kurzweilige und äußerst stimmungsvolle Liebesgeschichte, die mit eindrucksvollen Charakteren und einer mitreißenden Story aufwartet.