Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: Green Worldz

Ab sofort erhältlich ist der erste Band der insgesamt achtteiligen Manga-Reihe „Green Worldz“ aus dem Hause MangaCult! Der actionreiche Endzeit/Survival-Horror-Manga rückt den jungen  Akira Urabe in den Mittelpunkt, der gerade mit der Bahn auf dem Weg zu seiner Mutter ist, als das Chaos losbricht: Der Strom fällt aus und die Bahn bleibt stehen, sodass alle Passagiere gezwungen sind, zum Bahnhof zu laufen. Doch auch hier gibt es keinen Strom mehr und zudem tummeln sich diverse verletzte Menschen in der unterirdischen Bahnhofsstation. Als Akira sich an die Oberfläche begibt, traut er seinen Augen nicht, denn unzählige grauenvolle Pflanzenwesen tummeln sich in der Stadt und verschlingen die Menschen …

„Green Worldz“ ist ein rasanter Horror-Action-Manga, der besonders Freunden von Werken wie „Shinigami x Doctor“, „Dolly Kill Kill“ und „Resident Evil“ gefallen dürfte. Mehr zu „Green Worldz“ lest ihr in der nächsten Ausgabe von TOXIC SUSHI.

Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: Anonymous Noise

Ab heute ist der dritte Band der Manga-Reihe „Anonymous Noise“ erhältlich, der die Geschichte des Mädchens Nino erzählt, das heimlich in ihren Nachbarn und besten Freund Momo verliebt ist. Als der Junge eines Tages mit seinen Eltern wegzieht, ist Nino am Boden zerstört. Dies ändert sich erst, als sie am Strand Yuzu kennenlernt, einen Jungen, der Noten in den Sand schreibt und Nino dazu bringt, diese zu singen. Von diesem Moment an blüht das Mädchen wieder auf und trifft sich immer öfter mit Yuzu, der ihr stets neue Noten liefert und sich in Nino verliebt. Als er jedoch merkt, dass seine Angebetete noch immer für Momo schwärmt, bricht er die Beziehung ab. Zeitsprung. Einige Jahre später besucht Nino die High School und hört bei einer Schulparty eine Band, die just die Lieder spielt, die Yuzu ihr beibrachte. Damit nicht genug, hört sie plötzlich auch Momos Stimme – sollten die beiden Jungs ebenfalls ihre High School besuchen? Und für wen wird sich Nino entscheiden? „Anonymous Noise“ ist ein wunderschönes Liebesdrama, das auch Comedy- und Slice-of-Life-Elemente nicht vermissen lässt. Starke Charaktere, eine gehörige Portion Rock’n’Roll und knisternde Romanzen machen „Anonymous Noise“ zum Toxic-Sushi-Manga-Tipp des Monats!

Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: Say „I Love You“!

Ab heute ist der dritte Band der Highschool-Romance-Reihe „Say „I love You“!“ erhältlich. Im Mittelpunkt des Mangas steht Mei, die eine Außenseiterin an ihrer Schule ist, wenig Freunde hat und nicht selten von ihren Mitschülern verspottet wird. Auch die hippen Freunde des Mädchenschwarms Yamato lassen kein gutes Haar an ihr, was allerdings das Interesse von Yamato an Mei weckt. Eine erste Begegnung mit ihr verläuft allerdings schmerzhaft, denn Mei tritt dem Jungen versehentlich volle Kanne gegen die Birne. Doch weder Mei, noch Yamato können dieses erste Zusammentreffen vergessen und so erwacht denn zwischen den beiden ein zunächst zartes Pflänzchen der Liebe, das aber schnell wächst. „Say „I love you“!“ liefert eine kurzweilige und äußerst stimmungsvolle Liebesgeschichte, die mit eindrucksvollen Charakteren und einer mitreißenden Story aufwartet.

Manga Cult – Das neue deutsche Manga-Label

Seit September gibt es in Deutschland mit Manga Cult ein neues Manga-Label, das gleich zum Start mit „Blame!“, „Basilisk“ sowie „WarCraft“ und „StarCraft“ einige kultige Titel zu bieten hat. Im Unterschied zu anderen Manga-Verlagen erscheinen die Titel in edlen Editionen, größeren Formaten und teilweise im Hardcover-Einband, was für Fans und Sammler sicherlich besonders attraktiv ist. Damit nicht genug, stehen bereits weitere Veröffentlichungen in den Startlöchern: 2018 werden der Klassiker „Tekkon Kinkreet“ (Sammelausgabe im Hardcover) sowie „Parataxis“ vom Body-Horror-Guru Shintarô Kago erscheinen. In der Softcover-Linie sind „Green Worldz“, ein achtbändiger Action-Manga im Stil von „Attack on Titan“ und „Tokyo Ghoul“ geplant sowie „Aposimz – Land der Puppen“, das neue Meisterwerk von Tsutomu Nihei, dem Autoren von „Blame!“ Mehr Infos zum Portfolio von Manga Cult findet ihr auf der offiziellen Website Manga-Cult.de.

Ab heute erhältlich: Mob Psycho 100

Der durchgeknallte Manga/Anime „One-Punch Man“ dürfte jedem Genrefan ein Begrifft sein. Mit „Mob Psycho 100“ erscheint heute in Deutschland ein weiteres Werk des japanisches Autors und Zeichners ONE als Manga. In „Mob Psycho 100“ geht es um Arataka Reigen, ein selbst ernanntes Medium, das eine Beratungsstelle betreibt, in der sich Menschen melden können, die von Geistern und Dämonen heimgesucht werden. Allerdings hat Arataka ein Problem, denn obgleich er sich für einen Paranormalen Ermittler und Exorzisten hält, so verfügt er doch über keinerlei übernatürliche Fähigkeiten, die ihm bei der Lösung eines Falles behilflich sein könnten. Doch zum Glück hat Arataka einen Trumpf in der Hand, seinen Praktikanten Mob, ein schüchterner, unscheinbarer Schüler, der sehr wohl über Fähigkeiten verfügt, die nicht von dieser Welt sind. Und so muss denn Mob ein ums andere Mal seinem „Meister“ aus der Patsche helfen, wenn dieser in brenzlige Situationen gerät. „Mob Psycho 100“ ist ein rasanter und kurzweiliger Funride, der vor allem Fans von witzigen, schrägen und verrückten Serien wie „FLCL“, „Sekei Seifuku“ oder „Assassination Classroom“ begeistern dürfte.

Ab heute erhältlich: Dolly Kill Kill Band 3

Ab heute ist der dritte Band des kultigen Alien-Invasion-Mangas „Dolly Kill Kill“ erhältlich! Im Manga geht es um eine Attacke von Außerirdischen, bei der plötzlich am Himmel riesige schwebende Nester auftauchen, aus denen seltsam aussehende Insekten schwärmen, die nur Momente später die Menschen angreifen. Das Gift der Insekten reagiert dabei wie Salzsäure auf der menschlichen Haut. Während Iruma, seine Freundin und sein bester Freund instinktiv im Wasser abtauchen, sterben alle andere Menschen im Schwimmbad einen qualvollen Tod. Doch dies war nur die erste Stufe der außerirdischen Invasion. In der zweiten schweben plötzlich gigantische, bizarre Puppen (Dollys) vom Himmel, die die Überlebenden der ersten Welle wie Kakerlaken zertreten oder sie mit einer Art Staubsauger einsaugen. Nun liegt es an Iruma und seinen freunden, den Invasoren zu trotzen. Japanische Horror-Mangas sind dafür bekannt, in punkto grafischer Gewaltdarstellungen nicht zimperlich zu sein (unbedingt „Franken Fran“ anchecken!), auch „Dolly Kill Kill“ schlägt in diese Kerbe und liefert einen spektakulärer Horrortrip mit ungewöhnlichen Außerirdischen.

Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: Q (Ku)

Ab heute ist der im Hause Carlsen erschienene Manga „Q (Ku)“ erhältlich! Darin geht es um eines mysteriösen Himmelskörpers namens Solaris, der sich eines Tages in der Umlaufbahn der Erde manifestiert hat. Ob es sich bei Solaris um einen kosmobiologischen Organismus oder eine von Außerirdischen gesteuerte Waffe handelt, konnte bisher nicht festgestellt werden. Fest steht indes, dass wann immer es jemand wagt, den Blick auf Solaris zu richten, der Himmelskörper ein Ei auf die Erde schickt, dem Sekunden später ein Monster entsteigt, das sogleich große Verwüstung anrichtet, wodurch bereits alle großen Städte der Erde nahezu komplett zerstört wurden, was unter anderem dazu führte, dass viele Kinder ihre Eltern verloren haben. Der junge Rebell Rem setzt sich just für diese Waisen ein, indem er Plünderern deren Beute abnimmt und diese in bester Robin-Hood-Manier an die Kinder verteilt. Bei einem seiner Streifzüge trifft Rem auf ein verwirrt scheinende Mädchen, das außer der Silbe „Ku“ zunächst nichts sagen kann. Erst als es Rems Handy verspeist, wird es der menschlichen Sprache mächtig. Und wie sich herausstellt, verfügt Q über eine besondere Gabe: Ob ihres unbändigen Hungers ist es ihr möglich, die geschlüpften Monster kurzerhand zu verschlingen. Rem und Q erleben fortan aufregende Abenteuer, in denen sich die beiden nicht nur mit den Monstern, sondern auch mit dem Militär konfrontiert sehen, dass Q für seine Zwecke nutzen möchte. „Q (Ku)“ liefert eine ungewöhnliche Mischung aus Sci-Fi und Monster-Action und sei an dieser Stelle jedem Mangafan ans Herz gelegt.

Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: To the Abandoned Sacred Beasts

Ab heute ist der zweite Band der fantastischen Fantasy-Reihe „To the Abandoned Sacred Beasts“ erhältlich! Ein Bürgerkrieg hat die Welt der jungen Charl Bancroft in zwei Lager gesplittet, in dem sich die Nord- und die Südstaaten bis aufs Blut bekämpfen. Als sich für die Nordstaaten die Niederlage abzeichnet, greifen diese auf okkulte Mittel zurück und verwandeln einige ihrer Streiter in mächtige Monster. Auf diese Weise entscheidet der Norden den Krieg für sich und der Frieden kehrt wieder ins Land ein. Doch die Monster von einst genießen heute keinen guten Ruf mehr, scheinen doch einige von ihnen dem Wahnsinn verfallen zu sein, weshalb nun Beast-Hunter Jagd auf sie machen. Hank ist einer dieser Beast-Hunter und da er Charls Vater, der ebenfalls zum Monster wurde, getötet hat, fordert das Mädchen nun Rache. Als sie Hank schließlich ausfindig gemacht hat, entwickeln sich die Dinge allerdings anders, als vermutet. „To the Abandoned Sacred Beasts“ ist eine atmosphärisch imposante Mixtur aus Western- und Monster-Thematik, die viel Action liefert.

Trailer zum „Death Note“-Netflix-Film

Hier der erste Trailer zur amerikanischen „Death Note“-Verfilmung, die ab 25. August auf Netflix gestreamt wird. Als Regisseur fungiert Horror-Experte Adam Wingard, bekannt für Filme wie „You’re Next“ oder „Blair Witch“.

Dolly Kill kill Band 2 ab heute erhältlich!

Ab heute ist der zweite Band der ungewöhnlichen Alien-Invasion-Reihe „Dolly Kill Kill“ erhältlich, die wir Euch hiermit wärmstens ans Herz legen möchten. Und darum geht es: Als Iruma gerade dabei ist, einen Sieg seines Baseballteams im Schwimmbad zu feiern, tauchen plötzlich am Himmel riesige Nester auf, aus denen seltsam aussehende Insekten schwärmen, die nur Momente später die Menschen angreifen. Das Gift der Insekten reagiert dabei wie Salzsäure auf der menschlichen Haut. Während Iruma, seine Freundin und sein bester Freund instinktiv im Wasser abtauchen, sterben alle andere Menschen im Schwimmbad einen qualvollen Tod. Doch dies war nur die erste Stufe der außerirdischen Invasion. In der zweiten schweben plötzlich gigantische, bizarre Puppen (Dollys) vom Himmel, die die Überlebenden der ersten Welle wie Kakerlaken zertreten oder sie mit einer Art Staubsauger einsaugen. Nun liegt es an Iruma und seinen Freunden, den Invasoren zu trotzen …

„Dolly Kill Kill“ ist ein kurzweiliger, spektakulärer Alien-Manga mit ungewöhnlichen Außerirdischen. Geheimtipp!