Hibushibire

Psychedelic Rock ist derzeit die Musik der Stunde und so sprießen denn auch in Japan aktuell Dutzende von neuen Bands wie halluzinogene Pilze aus dem Boden. Das aus Osaka stammende Trio Hibushibire hat mit seinem vor geraumer Zeit erschienenem Album „Freak Out Orgasm!“ ein besonders starkes Debüt vorgelegt und sorgt seither auch über die japanischen Landesgrenzen hinaus für Furore. Changchang (Gitarre/Vocals), 821 (Bass/Vocals) und Takashi (Drums) liefern in Songs wie „Lucifer‘s my Friend“ oder „Hallucination Valley Blues“ eine trippige Mischung aus Blue Cheer, MC5 und Jimi Hendrix.

Die besten japanischen TV-Spots von 2017

Japan ist bekannt für seine skurrilen Werbespots, die auch im letzen Jahr wieder einige ganz besondere Highlights zu bieten hatten. Der Clip zeigt die besten Werbefilme des Jahres 2017 – viel Spaß beim Anschauen!

Tokyo Bon 2020

Wer schon einmal in Japan war, ohne der Landessprache mächtig zu sein und deshalb in Englisch kommunizieren musste, der dürfte schnell bemerkt haben, dass Japaner a) kaum Englisch sprechen und b) selbst wenn sie Englisch sprechen, nicht zu verstehen sind. Aus dieser Thematik heraus hat der aus Malaysia stammende Sänger Namewee gemeinsam mit Cool Japan TV einen witzigen Song geschaffen, der die schräge englische Aussprache der Japaner in liebevoller Art und Weise aufs Korn nimmt.

Happy New Year 2018!

Ab heute erhältlich: Toxic Sushi 23!

Ab heute ist die neueste Ausgabe von TOXIC SUSHI erhältlich, die einmal mehr mit einem kunterbunten Inhalt aufwartet. Themen sind unter anderem Fairy Tail, Servamp, das neue Label Manga Cult, Corpse Party, Sword Art Online, In this Corner of the World, Nights of Azure 2, Kimba – Der weiße Löwe, School Rumble, Sonic Forces und viele mehr. Wer schon mal einen Blick riskieren möchte, der kann dies hier in unserer Digitalausgabe tun, die natürlich nicht an das gedruckte Heft heranreicht, das einmal mehr mit aufwendig veredeltem Front- und Backcover gedruckt wurde, aber immerhin schon mal einen Blick auf unsere aktuellen Themen ermöglicht. Das Heft kann über Nipponart.de bestellt und abonniert werden!

Boobcando

Erina Kamiya ist Mitglied der erfolgreichen Idol Band Kamen Joshi und als solche stets um Promotion bemüht. Im Video versucht sie, es erfolgreichen Karate-Meistern gleich zu tun und einige Dachziegel zu zerschlagen. Allerdings nicht mit ihrer Faust … sondern mit ihren Brüsten. Die Mission schlägt schließlich fehl, sodass Erina ein anderes Körperteil zum Einsatz bringt. Es ist doch immer wieder erstaunlich, mit welch simplen Ideen man über 700.000 Views bei YouTube generieren kann.

Game of Thrones als Anime

Nein, dies ist keine offizielle Ankündigung einer „Game of Thrones“-Anime-Serie. Vielmehr handelt es sich hier um einen vom französischen Animationsdesigner und YouTuber Malec geschaffenen Trailer, der zeigt, wie „Game of Thrones“ als Anime aussehen könnte. Die Wahrscheinlichkeit, dass es irgendwann zu einem Anime zur Live-Action-Serie kommen, ist indes äußerst gering, denn in Japan führt „Game of Thrones“ lediglich ein Nischendasein.

Superkind goes L.A.

In der U-Bahn von Los Angeles ruft derzeit der fiktive japanische Charakter Superkind in Videoclips zum korrekten Verhalten in Bussen und Bahnen auf. Hingewiesen wird darauf, die Sitze nicht zu beschmutzen oder mit Gepäckstücken zu besetzten und die Gänge nicht zu blockieren. Superkind tritt dabei stets gegen das Monster Rude Dude an, das all dies falsch macht, trällert dabei ein Liedchen und weist das Monster schließlich in seine Schranken.

Das Nippel-UFO von Rakunoh Mother’s

Japan ist bekannt für seine schrägen Werbespots und da macht auch dieser aktuelle Clip aus dem japanischen TV keine Ausnahme. Beworben wird hier die Milch des Herstellers Rakunoh Mother’s, die man offensichtlich als „nicht von dieser Welt“ anpreisen möchte. In Japan kommt die Werbung sehr gut an, ob man sich allerdings als deutscher Konsument vorstellen könnte, eine Milch zu trinken, die von einem UFO geliefert wird, aus dem ein gigantischer Milchnippel heraushängt, bleibt fraglich.

Japanischer Domino’s-Pizza-Spot

Domino’s-Pizza-Filialen gibt es mittlerweile auf der ganzen Welt, doch einen durchgeknallten Werbespot wie diesen hat Domino’s nur in Japan zu bieten. Der Clou dabei: Einzelne Pizza-Beläge wie Yakitori Chicken, Pulled Pork oder Tsukune Meatballs greifen hier selbst zum Mikro und singen darüber, wie lecker sie doch sind. Mindfuck 3000 à gogo!