Brandaktuell ist die Serie „One Week Friends“ aus dem Hause Carlsen: Yuki ist ein eher mittelmäßiger Schüler, der die elfte Klasse besucht. Ob seiner schüchternen Art, hatte der gut aussehende Junge noch nie eine Freundin, doch es gibt ein Mädchen in seiner Klasse, in das er sich heimlich verliebt hat. Die Angebetete Kaori ist allerdings nicht nur zu ihm, sondern auch zu allen anderen in der Klasse sehr abweisend. Nachdem Yuki all seinen Mut zusammennimmt und das Mädchen anspricht, findet er schließlich den Grund für ihre Distanziertheit heraus: Kaori kann sich immer nur eine Woche lang an aktuelle Geschehnisse erinnern, danach sind ihre Erinnerung wieder gelöscht. Für Yuki bedeutet dies, dass all seine Bemühungen, dem Mädchen näher zu kommen, nach einer Woche wieder auf null gesetzt werden. Fortan setzt Yuki alles daran, dem Problem Abhilfe zu schaffen … „One Week Friends“ ist eine wunderschöne, romantische Geschichte, die auf den Pfaden des Adam-Sandler-Films „50 erste Dates“ wandelt.