TOXIC SUSHI FACEBOOK Fan Page

TOXIC SUSHI 22 ab heute erhältlich!

ToxicSushi22_Cover72dpiRGB

Frohe Kunde für alle TOXIC-SUSHI-Fans: Ab heute ist Ausgabe 22 erhältlich, die mit einem Feuerwerk an spannenden Themen aufwartet. Mit von der Partie sind unter anderem „Haikyuu!!“, „Florensia“, „Resident Evil: Vendetta“, „Brynhildr in the Darkness“, „Undefeated Bahamut Chronicle“ und „Die Monster Mädchen“. Wer schon mal einen Blick riskieren möchte, der kann dies hier in unserer Digitalausgabe tun, die natürlich nicht an das gedruckte Heft heranreicht, das einmal mehr mit aufwendig veredeltem Front- und Backcover gedruckt wurde. Das Heft kann über Nipponart.de bestellt und abonniert werden!

Ab heute erhältlich: Dolly Kill Kill Band 3

U_9391_1A_EMA_DOLLY_KILL_KILL_03.IND8

Ab heute ist der dritte Band des kultigen Alien-Invasion-Mangas „Dolly Kill Kill“ erhältlich! Im Manga geht es um eine Attacke von Außerirdischen, bei der plötzlich am Himmel riesige schwebende Nester auftauchen, aus denen seltsam aussehende Insekten schwärmen, die nur Momente später die Menschen angreifen. Das Gift der Insekten reagiert dabei wie Salzsäure auf der menschlichen Haut. Während Iruma, seine Freundin und sein bester Freund instinktiv im Wasser abtauchen, sterben alle andere Menschen im Schwimmbad einen qualvollen Tod. Doch dies war nur die erste Stufe der außerirdischen Invasion. In der zweiten schweben plötzlich gigantische, bizarre Puppen (Dollys) vom Himmel, die die Überlebenden der ersten Welle wie Kakerlaken zertreten oder sie mit einer Art Staubsauger einsaugen. Nun liegt es an Iruma und seinen freunden, den Invasoren zu trotzen. Japanische Horror-Mangas sind dafür bekannt, in punkto grafischer Gewaltdarstellungen nicht zimperlich zu sein (unbedingt „Franken Fran“ anchecken!), auch „Dolly Kill Kill“ schlägt in diese Kerbe und liefert einen spektakulärer Horrortrip mit ungewöhnlichen Außerirdischen.

Ab heute erhältlich: Resident Evil: Vendetta CGI-Movie

37958_pac_01_planc

 

Nach „Degeneration“ (2008) und „Damnation“ (2012) ist nun mit „Vendetta“ der dritte an die Games-Reihe angelehnte „Resident Evil“-Film erschienen, der sich auch diesmal wieder in State-of-the-Art-CGI-Animationen präsentiert. Mit von der Partie ist einmal mehr Leon S. Kennedy aus „Resident Evil 2“ und „6“, der bereits in den ersten beiden Filmen als Protagonist in Aktion trat. Chronologisch trägt sich die Geschichte von „Resident Evil: Vendetta“ zwischen dem sechsten und dem siebten Teil der Spielereihe zu: Im Film muss Leon gemeinsam mit Chris Redfield die entführte Rebecca Chambers aus den Klauen des Biowaffen-Händlers Glenn Arias befreien. Der hat nämlich Böses vor. Die packende Mischung aus Action und Horror, die mit teilweise recht brutalen Szenen, fantastischen Schauplätzen und äußerst stimmungsvollen Bildern zu überzeugen weiß, ist ab heute auf DVD und Blu-ray erhältlich!

Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: Q (Ku)

810iiW0GmnL

Ab heute ist der im Hause Carlsen erschienene Manga „Q (Ku)“ erhältlich! Darin geht es um eines mysteriösen Himmelskörpers namens Solaris, der sich eines Tages in der Umlaufbahn der Erde manifestiert hat. Ob es sich bei Solaris um einen kosmobiologischen Organismus oder eine von Außerirdischen gesteuerte Waffe handelt, konnte bisher nicht festgestellt werden. Fest steht indes, dass wann immer es jemand wagt, den Blick auf Solaris zu richten, der Himmelskörper ein Ei auf die Erde schickt, dem Sekunden später ein Monster entsteigt, das sogleich große Verwüstung anrichtet, wodurch bereits alle großen Städte der Erde nahezu komplett zerstört wurden, was unter anderem dazu führte, dass viele Kinder ihre Eltern verloren haben. Der junge Rebell Rem setzt sich just für diese Waisen ein, indem er Plünderern deren Beute abnimmt und diese in bester Robin-Hood-Manier an die Kinder verteilt. Bei einem seiner Streifzüge trifft Rem auf ein verwirrt scheinende Mädchen, das außer der Silbe „Ku“ zunächst nichts sagen kann. Erst als es Rems Handy verspeist, wird es der menschlichen Sprache mächtig. Und wie sich herausstellt, verfügt Q über eine besondere Gabe: Ob ihres unbändigen Hungers ist es ihr möglich, die geschlüpften Monster kurzerhand zu verschlingen. Rem und Q erleben fortan aufregende Abenteuer, in denen sich die beiden nicht nur mit den Monstern, sondern auch mit dem Militär konfrontiert sehen, dass Q für seine Zwecke nutzen möchte. „Q (Ku)“ liefert eine ungewöhnliche Mischung aus Sci-Fi und Monster-Action und sei an dieser Stelle jedem Mangafan ans Herz gelegt.

Japanischer Domino’s-Pizza-Spot

sub11

 

Domino’s-Pizza-Filialen gibt es mittlerweile auf der ganzen Welt, doch einen durchgeknallten Werbespot wie diesen hat Domino’s nur in Japan zu bieten. Der Clou dabei: Einzelne Pizza-Beläge wie Yakitori Chicken, Pulled Pork oder Tsukune Meatballs greifen hier selbst zum Mikro und singen darüber, wie lecker sie doch sind. Mindfuck 3000 à gogo!

 

Clipfish heißt jetzt Watchbox!

Watchbox_Hauptlogo

Als Nachfolger und Weiterentwicklung von Clipfish bietet WATCHBOX allen Nutzern ab sofort die Möglichkeit, sich durch ungewöhnliche Film- und Serienempfehlungen abseits des Mainstreams inspirieren zu lassen – und weiß insbesondere Animefans durch ein umfangreiches Sortiment zu begeistern! Das umfangreiche Anime-Angebot, das bereits von Clipfish bekannt war, wird bei WATCHBOX fortgeführt und kontinuierlich um frische Titel aus Japan ergänzt. Neben etablierten Namen wie „Naruto“ oder „Yu-Gi-Oh!“ stehen spannende Neuheiten wie der Fantasy-Anime „Gate“ oder der abgedrehte Action-Anime „Danganronpa“ zum Streamen bereit. Auch die epischen Kämpfen rund um Ninja Naruto Uzumaki gehen in die nächste Runde: brandneu im Gepäck sind weitere Staffeln von „Naruto Shippuden“. Hier könnt Ihr Euch selbst vom umfassenden Angebot von WATCHBOX überzeugen. Mehr zum Thema lest Ihr in der nächsten TOXIC SUSHI!

Do the Poké-Yodel-Dance!

6444231389609984

 

Der alljährliche Pikachu Outbreak in Yokohama – eine Art Karnevalsparade mit hunderten Pikachus – findet in diesem Jahr am 9. August statt. Doch diesmal gibt es nicht nur eine Parade, das Event wird außerdem genutzt, um in Japan „Pokémon“-Getränkeautomaten einzuführen, die fünf leckere Poké-Säfte enthalten. Hier seht ihr schon mal den offiziellen Yodel-Dance der diesjährigen Parade.

Brustvergrößerung für 30 Euro

dt-1

 

In Japan ist seit geraumer Zeit über den Online-Shop Village Vanguard ein T-Shirt erhältlich, das vielen Japanerinnen, die mit einer zu kleinen Oberweite bestückt sind, als Problemlösung dient. Durch die aufgedruckte optische Täuschung wird selbst der flachste Busen zur üppigen Oberweite. Im Video wird die Funktion des Shirts von der in Japan äußert prominenten Cosplayerin Sakura Inagasaki getestet, Ungeduldige können bis Minute 4:15 vorspulen, um Zeuge des verblüffenden Effekts zu werden. Das Shirt kann für umgerechnet 30 Euro bei Village Vanguard bestellt werden.

Der Toxic-Sushi-Manga-Tipp: To the Abandoned Sacred Beasts

71tEHMEfEVL

Ab heute ist der zweite Band der fantastischen Fantasy-Reihe „To the Abandoned Sacred Beasts“ erhältlich! Ein Bürgerkrieg hat die Welt der jungen Charl Bancroft in zwei Lager gesplittet, in dem sich die Nord- und die Südstaaten bis aufs Blut bekämpfen. Als sich für die Nordstaaten die Niederlage abzeichnet, greifen diese auf okkulte Mittel zurück und verwandeln einige ihrer Streiter in mächtige Monster. Auf diese Weise entscheidet der Norden den Krieg für sich und der Frieden kehrt wieder ins Land ein. Doch die Monster von einst genießen heute keinen guten Ruf mehr, scheinen doch einige von ihnen dem Wahnsinn verfallen zu sein, weshalb nun Beast-Hunter Jagd auf sie machen. Hank ist einer dieser Beast-Hunter und da er Charls Vater, der ebenfalls zum Monster wurde, getötet hat, fordert das Mädchen nun Rache. Als sie Hank schließlich ausfindig gemacht hat, entwickeln sich die Dinge allerdings anders, als vermutet. „To the Abandoned Sacred Beasts“ ist eine atmosphärisch imposante Mixtur aus Western- und Monster-Thematik, die viel Action liefert.

Trailer zum „Death Note“-Netflix-Film

death-note-netfliux

 

Hier der erste Trailer zur amerikanischen „Death Note“-Verfilmung, die ab 25. August auf Netflix gestreamt wird. Als Regisseur fungiert Horror-Experte Adam Wingard, bekannt für Filme wie „You’re Next“ oder „Blair Witch“.

2012 copyright by TOXIC SUSHI