Nachdem „13 Sentinals: Aegis Rim“ bereits 2020 für die PS4 veröffentlicht wurde, kommen nun auch Switch-Gamer in den Genuss des Japano-Game-Geheimtipps aus dem Hause Atlus. Das Spiel liefert eine äußerst eigenständige Mixtur aus Visual-Novel-Storytelling und Echtzeit-Strategie und besticht dabei durch seine fantastische Atmosphäre. „13 Sentinals: Aegis Rim“ wurde von George Kamitani (u.a. „Odin Sphere“ und „Dragon’s Crown“) und dessen Spieleschmiede Vanillaware entwickelte. Wem die genannten Werke bekannt sind, der dürfte wissen, dass Kamitani hauptsächlich für seine Side-Scrolling-Games bekannt ist. Diese Technik kommt auch beim vorliegenden Game zum Tragen, wobei sie nur einen Teil des Gameplays ausmacht. „13 Sentinals: Aegis Rim“ besteht zum einen aus einem RPG-Element, das sich in wunderschönen, an Visual Novels erinnernde Grafiken darbietet, zum anderen aus einem Echtzeit-Strategie-Part, der zudem Tower-Defense-Züge beinhaltet. All dies macht großen Spaß, wobei es vor allem der ungewöhnliche und in dieser Form bisher noch nicht da gewesenen Genremix ist, der den Reiz des Spiels ausmacht.