„Blade of the Immortal“ erschien erstmals im Jahre 1993 in Japan und ist das Manga-Debüt des Künstlers Hiroaki Samura (geb. 1970), der sowohl für Inhalt, als auch Illustrationen verantwortlich zeichnet. Die Veröffentlichung der Serie erstreckte sich über exakt 20 Jahre und endete erst im Jahre 2012 mit Band 30. Inspiriert wurde seine Geschichte von Werken wie dem japanischen Filmklassiker „Die sieben Samurai“ (1954), dem Manga-Bestseller „Lone Wolf & Cub“ und dem kultigen Revenge-Film „Lady Snowblood“ (1973), der später als Vorlage für Quentin Tarantinos „Kill Bill“ dienen sollte. Samura hat dabei Elemente aus allen genannten Werken entliehen und dabei eine ganz eigene Rachegeschichte entwickelt, die den Vorlagen in punkto Klasse in nichts nachsteht. Der Manga erschien bereits in den Jahren 2002-2013 im Hause Egmont Manga, ist dort allerdings längst vergriffen und wird nun in einer Perfect Edition vom Publisher Cross Cult neu aufgelegt. Dabei enthält jeder der 15 Bände jeweils zwei Ausgaben der Originalserie sowie farbige Bonusseiten und erläuternde Liner-Notes. Band 2 ist ab heute erhältlich!