In der japanischen Mythologie herrscht der Glaube vor, dass füreinander bestimmte Paare mit dem „roten Seidenfaden des Schicksals“ verbunden sind, der unsichtbar für beide am kleinen Finger eines jeden Partners befestigt ist. Die britisch-japanische Künstlerin Sputniko! (eigentlich Hiromi Osaki) ist dafür bekannt, fiktive Dinge aufzugreifen und diese in theatralischen Song-Handlungen zu verarbeiten. In ihrem aktuellen Videoclip „The Red Silk of Fate“ widmet sie sich dem Mythos des Schicksalsfadens und lässt eine verliebte Wissenschaftlerin den Versuch unternehmen, den Faden künstlich zu erzeugen…