Ab heute ist der zweite Band der fantastischen Mixtur aus Abenteuer, Horror und Action erhältlich: „Hell’s Paradise“ erzählt die Geschichte des zum Tode verurteilten Gabimaru, der unerwartet eine Möglichkeit auf eine Begnadigung erhält. Für diese soll auf eine geheimnisvolle Insel reisen, dort ein bestimmtes Relikt finden und wenn er samt diesem zurückkehrt, ist er ein freier Mensch. Allerdings gab es bereits viele Missionen zur besagten Insel, doch der einzige Mensch, der jemals von dort zurückgekehrte, ist dem Wahnsinn verfallen … und sein Körper hat sich zur Hälfte in eine Pflanze verwandelt!

„Hell’s Paradise“ ist ein Horror-Manga, der mit äußerst verstörenden und albtraumhaften Bildern aufwartet, die im vorliegenden Falle nicht selten an den Body-Horror eines Hideshi Hino („Bug Boy“) oder Junji Ito („Uzumaki“) erinnern. Doch „Hell‘s Paradise“ hat weitaus mehr als Gore und Ekel zu bieten: Die Abenteuermission ist wohl durchdacht und offenbart diverse Mystery-Elemente, die Hauptcharaktere sind tiefgründig und die Botschaft des Mangas kann gar als philosophisch betrachtet werden.