Jedes Jahr am ersten Sonntag im April findet in der japanischen Stadt Kawasaki (20 Kilometer südlich von Tokio) das Penis-Fest statt, bei dem riesige Penisse durch die Straßen getragen werden, die Teilnehmer sich als Penisse verkleiden und sogar Penisse in diversen Speise-Varianten angeboten werden. Das Ganze Ritual stützt sich auf eine alte Legende, nach der sich einst ein Dämon in der Vagina eines jungen Mädchens verschanzt hat und auf diese Weise mehrere Männer kastriert hat. Daher bat die Frau den Schmied des Dorfes, dass er ihr einen Penis aus Eisen schmiede, mit dem sie den Dämon vernichten könne. Seither wird diesem Eisendildo jährlich gehuldigt, da er das Mädchen vom Bösen befreit hat.

2012 copyright by TOXIC SUSHI