„The Witch: Subversion“ ist kein Horrorfilm und es geht auch nicht um Hexen, wie der Titel suggeriert. Vielmehr handelt es sich um den Spitznamen von Ja-yoon, die über außergewöhnliche Begabungen verfügt. Warum? Weil sie – Eleven aus „Stranger Things“ lässt grüßen – Teil einer Reihe geheimer Experimente war, bei der Kinder durch Hirnmanipulation zu superkrassen Kampfmaschinen hochgezüchtet werden sollten … RegisseurPark Hoon-jung, hatte u.a. den hervorragenden Kartell-Thriller „New World” (2013) geschaffen sowie gemeinsam mit Regisseur Kim Jee-woon das berüchtigte Rachespektakel „I Saw the Devil“ (2010) geschrieben. Mit „The Witch: Subversion“ legt er nun einen Mystery- bzw. Actionthriller vor, der – so beispielsweise der „Hollywood Reporter“ – eine feine Weiterentwicklung des Rachegenres erkennen lässt. „The Witch: Subversion“ ist ab sofort als limitiertes 2-Disc-Mediabook inklusive 20-seitigem Booklet und diversen Bonusmaterialien und als reguläre DVD- und Blu-ray-Edition erhältlich.